Review | By Klaus Halama / Sound & Image
Various Artists | MALI BLUES – SOUNDTRACK
Der Spielfilm „Timbuktu“ des malischen Filmemachers Abderrahmane Sissoko war nahe dran, in Cannes einen Preis abzustauben. Dass es dann letztendlich doch nicht geklappt hat, lag keinesfalls daran, dass der Inhalt nicht 100%ig gepasst hätte. Viel eher fehlte vielleicht das entscheidende Quentchen Glück, vielleicht aber auch ein insgesamt mangelndes Interesse am schon länger schwelenden Konflikt, der in Mali durch islamische Milizen heraufbeschworen wurde. Das Thema „Bürgerkrieg in Mali“ bleibt aber dennoch auf der Agenda all derjenigen, die das unsägliche Treiben von Al-Qaida verfolgen. Unter ihnen ist auch der Filmemacher Lutz Gregor, der den Dokumentarfilm „Mali Blues“ in die Welt gesetzt hat und der die Geschichte von vier malischen Musikern erzählt, die für einen toleranten Islam kämpfen. Allen voran die Singer-/Songwriterin Fatoumata Diawara, die das Land verließ, um nicht zwangsverheiratet zu werden. Aber auch der Ngoni-Spieler Bassekou Kouyaté ist ein weltoffener und weitgereister Kritiker der augenblicklichen Zustände. []

Bookmark and Share