Review | By felix / freiStil – Magazin für Musik und Umgebung / #74
Katharina Klement | peripheries
Neun Wochen verbrachte Katharina Klement vor drei Jahren in Belgrad. Die Frage, die sich ihr stellte, war, ob und, wenn ja, wie ein akustisches Städteporträt funktionieren könne. An verschiedenen Plätzen – vor allem an den Peripherien der Stadt, wie der Titel schon erklärt, aber auch im Zentrum – sammelte sie Klänge und Krach, Stimmen und Stimmungen und führte Gespräche mit Einwohnerinnen unterschiedlichen Alters über ihre individuellen Hörwahrnehmungen. Der Sound der Donaumetropole, multikulturell in jugoslawischen, nicht mehr ganz so in serbischen Zeiten, mit seiner reichen Geschichte an römischen, keltischen und türkischen Einflüssen, ihrer gesellschaftlichen und historischen Nichtlinearität, ihrer Ambivalenz. Das akkumulierte Klangarchiv bzw. das akustische Gedächtnis Belgrads bildete die Basis für eine Komposition. []

Bookmark and Share